Entstehung

Am 8. Dezember 1912 wurde die erste Kinderbewahranstalt in Bergrheinfeld gegründet. Sie war im Vorgängerbau der heutigen KiTa St. Anton in der Mainstraße untergebracht.

1956 wurden die Kinder in vier Gruppen aufgeteilt und so entstand der Kindergarten St. Anton. Die Betreuung der Kinder oblag der Kongretation der Schwestern des Erlösers, die bis 1986 diese Aufgaben in St. Anton wahrnahmen.

Wegen steigender Kinderzahlen wurde 1974 mit dem Bau des neuen dreigruppigen Kindergartens St. Bartholomäus begonnen.

Im November 1976 wurde der Kindergarten St. Bartholomäus  eingeweiht. Leiterin wurde Sieglinde Schramm.

1978 wurde eine weitere Gruppe eröffnet.

1986 konnten wir mit der Betreuung von Kindern in einer fünften Gruppe beginnen.

Diese fünfte Gruppe zog nach dem Neu- und Umbau am Kindergarten St. Anton im Jahr 1993 in die Mainstraße um.

Mit dem Jahr 1995 wurde für ein Jahr, speziell für jüngere Kinder, eine Halbtagsgruppe eingerichtet.

1996 übergab Sieglinde Schramm die Leitung an Angelika Muck.

1999 wurde mit großem Elternengagement unsere Galerie in der Halle gebaut.

Vom deutschen Sängerbund wurden wir erstmalig im Jahr 2000 mit dem „FELIX“ ausgezeichnet.

2006 begann die Betreuung der 2 jährigen in den Regelgruppen.
Unser Kindergarten beendete die Zertifizierungsmaßnahme der Caritas zum  Diözesanen Qualitätsmanagement Projekt (DiQm)

2007 eröffneten wir eine intensive Betreuungsgruppe für unter 3 jährige. Zu Beginn war eine Betreuung in der Käfergruppe von Montag bis Donnerstag von 9 Uhr bis 12 Uhr möglich. Die Betreuungszeiten wurden ab dem Jahr 2014 auf eine Ganztagesbetreuung ausgeweitet.

Aufgrund der hohen Sanierungskosten des mittlerweile in die Jahre gekommenen Gebäudes, entschied sich die Gemeinde Bergrheinfeld 2012 für einen Neubau des Kindergartens. Im Herbst 2013 wurde mit dem Bau von vier Kindergartengruppen und einer Krippengruppe im Garten des alten Kindergartens begonnen.

Im April 2015 war das Gebäude bezugsfertig. Die Einweihungsfeier war am 12. Juli 2015.

Durch die gestiegenen Kinderzahlen reichen die Plätze nicht mehr aus, sodass wir im September 2022 unser Gartenhaus mit 25 Regelplätzen eröffnet haben. Diese Gruppe hat ein naturnahes und achtsames pädagogisches Konzept und befindet sich im hinteren Teil unseres Gartens.
Die Einweihung des Gartenhauses und des neuen vorderen Gartenbereichs war am 17. September 2022.